Stichwort | Brauchtum

Auffahrtsumritt Sempach

Der Auffahrtsumritt Sempach ist ein religiöser Brauch mit einer 500 jährigen Tradition. Im Kanton Luzern wird dieser zudem noch in Beromünster, Grosswangen, Hitzkirch, Altishofen und Ettiswil gepflegt. Die feierliche Prozession wird angeführt vom Pfarrer mit der Monstranz zusammen mit dem Kirchenrat, eskortiert von berittenen Soldaten und einer Blasmusik. Dabei wird ca. die Gemeindegrenze über Feld […]

Weiterlesen...

Fasnacht 2014

Dieses Jahr bin ich der luxuriösen Lage noch 8 Wochen Ferien auf dem Konto zu haben. Da ist die Fasnacht eine gute Gelegenheit eine Woche einzuziehen. Die drei Fasnachtstage schmutziger Donnerstag, Güdismontag und Güdisdienstag sind für mich mehr als ausreichend Fasnacht. Gemütlich traf ich am schmutzigen Donnerstag um ca. 07:00 Uhr in Luzern ein, um […]

Weiterlesen...

Rigi-Schwingen 2012

Der Wetterbericht war für den Sonntag, den 8. Juli 2012, recht durchzogen. Trotzdem nahm ich um 06.00 Uhr die erste Bahn von Vitznau nach Rigi-Staffel. Oben angekommen sah es anfänglich recht gut aus und bis zum Anschwingen blieb genügend Zeit für Kaffee und Gipfeli. Kurz nach dem Anschwingen wechselte das Wetter schlagartig. Innert kürzester Zeit […]

Weiterlesen...

Fasnacht 2012

Nach den kalten Wochen vor der Fasnacht kamen einem die Temperaturen um die 0° fast warm vor. Auf jeden Fall war der Zeitpunkt für den Wetterwechsel kurz vor der Fasnacht perfekt. Wiederum hatte ich eine Woche Ferien und lies es mir nicht nehmen, am Schmutzigen Donnerstag, dem Güdismontag und Dienstag in Luzern auf der Gasse […]

Weiterlesen...
Sonnenuntergang, Fisterra (E), 29.08.2009. <a href="http://maps.google.com/maps?q=42.88261333,-9.27205333&spn=0.001,0.001&t=k&hl=de" rel="nofollow" target="_blank">Zeige Standort</a>

Jakobsweg Camino a Fisterra

Mit Santiago hatte ich eigentlich mein persönliches Ziel erreicht, wollte es mir jedoch nicht nehmen lassen die ca. 85 Km bis nach Fisterra auch noch zu gehen. Den Atlantik wollte ich unbedingt noch zu Fuss erreichen. Nach all dem Trubel auf den letzten 100 km des Weges erhoffte ich mir etwas mehr Stille und in […]

Weiterlesen...
Wegweiser, La Virgen del Camino (E), 09.08.2009. <a href="http://maps.google.com/maps?q=42.57469500,-5.64714667&spn=0.001,0.001&t=k&hl=de" rel="nofollow" target="_blank">Zeige Standort</a>

Jakobsweg Camino Frances

Am 21.07.2009 war es soweit, Spanien war nicht mehr weit, nur noch die Pyrenäen lagen dazwischen. Der höchste Punkt ist auf 1430 m, hört sich nicht nach viel an, zu berücksichtigen ist jedoch, die Ausgangshöhe von nur 165 m. Irgendwie begann der Morgen in Saint-Jean-Pied-de-Port speziell, unverdientermassen hatte ich den Schlaf des Gerechten, als ich […]

Weiterlesen...
Schmutziger Donnerstag, Luzern 03.03.2011

Fasnacht 2011

„Du bist ein Fasnächtler?“ wurde ich überrascht gefragt, als ich vom Schmutzigen Donnerstag bis am Aschenmittwoch Ferien eingab. Eigentlich würde ich die Frage verneinen, denn üblicherweise bin ich nur an drei Tagen an der Fasnacht anzutreffen und so ist z.B. Guggenmusik ausserhalb dieser Zeit für mich der reinste Graus. Dieses Jahr war ich nur mit […]

Weiterlesen...
Spiegelung, Espalion (F), 25.06.2009. <a href="http://maps.google.com/maps?q=44.52229333,2.76349333&spn=0.001,0.001&t=k&hl=de" rel="nofollow" target="_blank">Zeige Standort</a>

Jakobsweg Via Podiensis

Der Streckenabschnitt vom Le Puy-en-Velay nach Saint-Jean-Pied-de-Port an der spanischen Grenze wird Via Podiensis genannt und ist ca. 730 km lang, also länger als die bisher zugelegte Strecke. Aber mit der Zeit denkt man nicht mehr in Kilometer, sondern nimmt jeden Tag einzeln. Zwischen Le Puy-en-Velay und Saint-Jean-Pied-de-Port begegnete ich auch viel mehr Pilger, mehrheitlich aus […]

Weiterlesen...