Sentiero Valle Verzasca

„Sentierone“ heisst der Weg, der von Tenero oder Locarno aus durch das ganze Verzascatal bis nach Sonogno führt. Geplant war die Wanderung von Sonogno nach Locarno, mit knapp 35 km Länge doch recht lang, aber der Weg geht praktisch immer leicht bergab, also durchaus machbar. So ging es am frühen Morgen mit dem Postauto nach Sonogno, die Fahrt dauert ca. 1 ¼ Stunden. Angekommen machte ich mich auf den Weg, dieser führt schön der Verzasca entlang. Im Rucksack waren einige Objektive, ich wollte mich ein wenig mit der Kamera beschäftigen und vor allem Fotos vom Wasser machen. Bezüglich Wasser wird man auf dem Weg nicht enttäuscht, viele verschiedene Stellen laden zum Fotografieren ein, ob es die Verzasca selber ist oder einer der vielen kleinen Zuflüsse. Besonders das smaragdgrüne Wasser hatte es mir angetan. So beschäftigte ich mich eingehend mit der Kamera, um die Bedienung besser kennenzulernen. So verging die Zeit irgendwie wie im Flug, ca. um 16:00 Uhr traf ich in Lavartezzo ein, somit hatte ich erst knapp 15 km zurückgelegt. Da ich jedoch die Zeit unterwegs ausnutze, war mir dies ziemlich egal und genoss in einem Grotto eine feine Tessiner Platte mit einem guten Glas Wein. Zurück nach Locarno ging es dann mit dem Postauto.

Hier noch einige optische Eindrücke dieser Wanderung. Die Fotos entstanden mit einer D800 und folgenden Objektiven: AF-S 14-24mm f/2.8, AF-S 24-70mm f/2.8 und ein AF-S 28mm f/1.8. Um die Belichtungszeit zu verlängern, benutze ich ein Graufilter (3 Blenden) sowie ein Stativ. Bei einigen Fotos setzte ich einen Polarisationsfilter ein, um Reflektionen des Wassers zu minieren. Alle Fotos sind in Photoshop bearbeitet.



Diese Beiträge könnten auch interessieren:

, , , , , , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion geschlossen.