Provence zur Lavendelblüte

Die Provence zur Lavendelblüte stand schon seit geraumer Zeit auf meinem Ferienzettel. Zwar immer als Plan B, aber dank der Wettersituation in Europa kam Plan B nun endlich zur Verwirklichung. Ich wählte mir ein schönes Hotelzimmer in der Nähe von Valensole, eines der Lavendelzentren der Provence. Der Ort liegt auf einer Hochebene und ist umgeben von schier endlosen Reihen von Lavendelfeldern. Durch die Felder führen einige wenig befahrene Landstrassen, darum reiste mein E-Bike im Auto verstaut, das erste Mal mit ins Ausland.

Mit der in der Gepäckträgertasche verstauten Kamera machte ich etliche Touren rund um Valensole bei wechselhaftem Wetter und unterschiedlichen Lichtsituationen. Es waren Touren der Sinne, der Lavendel in unterschiedlichen Lichtstimmungen getaucht und ständigem Blütenduft in der Nase. Einzig die vielen Bienen waren teilweise eine Herausforderung. Zwei schafften es unter den Helm, bei der Ersten war ich schnell oder sie geduldig genug, bei der Zweiten kam es wie es kommen musste.

So kamen täglich zwischen 80-100 Kilometer Landstrasse und Bewirtschaftungswege zusammen. Dies bei 35 °C und Sonnenschein aber auch bei Gewitterregen und Hagel. Gerade dieser Umstand machte die Touren so vielfältig und ich genoss dabei das Fotografieren ausgiebig.

Hier einige visuelle Erinnerungen:

  • Nikon D810 mit den Objektiven AF-S 24-70mm f/2.8 und AF-S 70-200 f/2.8 bzw. f/4
  • Dateiformat RAW, Bildbearbeitung in Lightroom mit dem Kameraprofil Landschaft
  • EXIF- und Standort-Daten sind in den Fotos enthalten
  • Fahrrad-Tipp: Empfehlenswert ist Insektenschutz-Netz in den Belüftungsöffnungen des Helms
  • Provence Tourismus


Diese Beiträge könnten auch interessieren:

, , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar