Ein etwas anderer Arbeitstag

Im Juli war es wieder so weit, für Kataloge und Web waren einige Fotos der neusten Kleiderkollektion und den aktuelle Komponeten zu erstellen, also lag ein etwas anderer Arbeitstag vor mir. Kamera gegen Excel, ein schöner Tausch. Wie jedes Jahr standen als Fahrer einigen Mitarbeiter der Firma zu Verfügung, keine wirklichen Models, einfach nur Biker. Diesmal waren auch einige E-Mountainbikes von der Partie, aktuell der grosse Verkaufsschlager. Es war interessant Biker das erste Mal auf E-Mountainbikes zu sehen. Die Reaktionen sind fast immer identisch, O-Ton: „Das esch au geil“.

Als Terrain wurde der Flumserberg ausgesucht. Für mich Neuland, ich versucht mir via Google Maps eine Übersicht zu verschaffen, aber leider stammen die Satellitenbilder vom Winter, also keine Chance Trails zu erkennen. Trotzdem, die Abendsonne stand ideal für Gegenlichtaufnahme und ich machte mir Hoffnungen auf einige gute Schnappschüsse am Ende des Tages.

Mit Anfahrt und Material entladen wurde es Mittag, zuerst standen einfach Stimmungsbilder auf dem Programm. Zwar nicht meine Lieblingsdisziplin, aber das prioritäre Ziel des Tages. Gegen Abend nahmen wir die letzte Bergfahrt und ich freute mich auf etwas Action, coole Gegenlichtaufnahmen und Mitzieher. Doch kaum oben angekommen kündigten dichte Wolken ein heftiges Gewitter an. Dieses liess nicht lange auf sich warten. Wir machten noch einige wenige Fotos um die Stimmung einzufangen, welche durchaus ihren Reiz hatte, doch kurz danach schüttete es wie aus Kübeln. Jene mit Bikes machte sich schnell aus dem Staub. Zu zweit waren wir ohne Bikes und die Bahn war bereits geschlossen, so machten wir uns bei strömenden Regen und Hagel zu Fuss auf den Weg. Dies dauerte seine Zeit und unten angekommen gab es bei mir keinen trockenen cm² mehr. Auch in frischen Kleidern dauerte es einige Minuten, um mich wieder aufzuwärmen. Die entgangenen Fotos ärgerten mich schon etwas, wesentlich waren jedoch die Stimmungsbilder.

Der darauffolgende Tag war ebenfalls dicht verplant. Zuerst ca. 2 Stunden Detailaufnahmen von Produkten, danach das Thema Trekking und zum Schluss noch ca. 4 Stunden Road. Wie jedes Jahr, die zwei Tage waren sehr intensiv und anstrengend, ich spürte es noch die ganze Woche. Glücklicherweise gab es schlussendlich doch eine schöne Auswahl an Fotos und ich bin zuversichtlich, dass genügend Bildmaterial für Kataloge und Web zur Verfügung steht.

Hier einige Bildbeispiele und Informationen zu den Aufnahmen.

  • Nikon D810 mit den Objektiven AF-S 24-70mm f/2.8 und AF-S 70-200 f/2.8
  • Dateiformat RAW, Bildbearbeitung in Lightroom
  • EXIF- und Standort-Daten sind in den Fotos enthalten
  • Link Tipp: Bikerberg


Diese Beiträge könnten auch interessieren:

, , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar